Bei schönem Wetter lud der Gartenbauverein die Ferienkinder am Donnerstag ins Wasserhaus ein, um gemeinsam dekorative Gegenstände aus Weiden zu basteln. Es waren zehn Schülerinnen und Schüler vor Ort, die diese Technik erlernen wollten. Sie konnten zwischen zwei Flechtobjekten wählen: einer geflochtenen Gartenstehle oder einem Körbchen. Die meisten entschieden sich für das Körbchen, bei dem der Boden schon als Baumscheibe, gespickt mit Weidenruten, vorbereitet war. Hier konnten die Schüler die elastischen Weidenruten einflechten. Das Basteln machte allen in der Gemeinschaft großen Spaß und es ging zügig voran. Am Ende konnte jeder Teilnehmer sein Objekt mit nach Hause nehmen und sie hatten sehr unterschiedliche Vorstellungen zur Verwendung: mit Rankgewächsen bepflanzen, Flaschenhalter oder Windlicht.

Marie Sterzl, Birgit Schnapp, Petra Schuck

  • 01
  • 02
  • 03